Zu gewinnen beim FREDMagazin im August / September 2019

Mittelalterfest Maxlrain am 21. September

Email mit Name, Adresse, Tel/HandyNr. und Alter bis zum 15. Juni. Stichwort "Maxlrain"
*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung*.
Foto spectaculum

 

 

Mittelalterfest Maxlrain

 

Zum 13. Mal gastiert das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS), das größte reisende Mittel-alterfestival der Welt, in Maxlrain. Neben „alten
Bekannten“ und seit Jahren beliebten Darstellern gibt eine vollkommen neu konzipierte Rittershow, die zweimal tagsüber und zudem am Samstag nach Einbruch der Dunkelheit gegen 21 Uhr bei einer spannenden Nachtfeuershow zu sehen ist. Eine weitere Feuershow mit Akrobatik zeigt die Gruppe „Danse Infernale”.
Der Festival-Samstag ist gespickt mit namhaften Bands der Mittelalterszene. Erstmals und exklusiv dabei ist die „Letzte Instanz“. Daneben spielen auf zwei Bühnen „Saltatio Mortis“, „Versengold“, „Mr. Hurley und die Pulveraffen“, „Saor Patrol“, „Cultus Ferox“, „Weltenkrieger“ und „Harmony Glen“.
Am Familien-Sonntag spielt „Heavysaurus“, die Musiker treten in Dinosaurierkostümen auf und machen Heavy Metal Musik für Kinder von 5 bis 12
Jahren.
Der Sonntag ist wieder bewusst familienfreundlich, Gäste unter 16 und ab 66 Jahren haben freien Eintritt.

 

Simon Stäblein am 27. September

Email mit Name, Adresse, Tel/HandyNr. und Alter bis zum 24. Juli Stichwort "Stäblein"
*Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung*.

Foto: Schlachthof/Steffen Wolf

 

Heul doch!

 

„Heul doch!“ .....denn das Leben ist hart, oder?

Gestern ist das Verdeck vom Cabrio gerissen, heu-te gab es nur harte Avocados im Supermarkt, und zu allem Überfluss passt morgen nach der Party die Magnum Champagnerflasche wieder nicht in den Altglascontainer. Simon ist definitiv genervt – aber nicht von all dem, sondern vom Gejammer seiner Generation, die sich über Dinge aufregen über die viele andere nur herzhaft lachen würden.

„Heul doch“ aber wenn’s geht vor Lachen. Das ist Simons Message in seinem ersten eigenen Programm. Und dabei stellt er sich so einige Fragen:

Was passiert eigentlich, wenn die Phones viel smarter sind als wir? Warum verändern Frauen mit Kopftüchern die Freizeitparks und wo kommt eigentlich der nächste Rewe hin?

Viele Fragen aber auch viele Antworten. Manchmal ernst, manchmal kritisch und meistens urkomisch schildert Simon seine Sicht auf die Dinge.

Ein Programm über First World Problems, verrückte Ängste, schwule Giraffen, verlogenes Obst und über bestimmt auch über DICH.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FRED MAGAZIN Verlag Das Magazin für Erding und die Region