Aus dem Baggerloch wurde ein Freizeitparadies

Kronthaler Weiher für 4 Millionen Euro umgebaut

 

bb – Manchmal ist es doch gut, wenn man abgelehnte Konzepte nicht wutentbrannt wegschmeißt. Im Jahr 2009 hatte sich die Stadt Erding für die Landesgartenschau 2018 beworben und wurde abgelehnt, Würzburg erhielt den Zuschlag. Doch OB Gotz und Stadtbaumeister Sebastian Henrich grämten sich nur kurz und setzten das Konzept zu großen Teilen dennoch um. Der erste Schritt war der neue Stadtpark, der im Jahr 2013 eröffnet wurde, nun folgte der Kronthaler Weiher, der fast zwei Jahre für rund 4 Millionen Euro umgestaltet wurde. „Im Gegensatz zu ganz vielen Gemeinden können wir uns das auch für unsere Bürger leisten“, sagte ein so richtig stolzer Oberbürgermeister.

 

Kronthaler_FRED_40_Jun17.pdf
PDF-Dokument [734.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FRED MAGAZIN Verlag Das Magazin für Erding und die Region