Hervorragendes Trinkwasser im Landkreis Erding (fast überall) Heft 40_ Juni/Juli 17

Oder liegt’s an den zu hohen Grenzwerten und den seltenen Messungen?

 

bb - Die Nitratwerte im deutschen Grundwasser ist an vielen Orten zu hoch: An 28 Prozent der Messstellen sind die Grenzwerte von 50 Milligramm je Liter für den gesundheitsschädlichen Düngestoff überschritten. Im November wurde Deutschland darum von der EU-Kommission sogar verklagt, weil man nicht dagegen unternommen hat. Wenn nicht schnell Maßnahmen ergriffen werden, drohen hohe Milliardenstrafen. Seit Jahren haben sich weder die Werte bei Nitrat, noch Phosphor oder Pflanzenschutzmitteln verbessert. Aber wie sollte es auch besser werden? Schließlich gibt es immer mehr Großmastbetriebe für Kühe, Schweine, Hühner (deren Kot und Urin die Hauptgründe sind für den Nitratwert) sowie Biogasanlagen (da sind die übrigbleibenden Gärreste verantwortlich).

 

Wasser_FRED_40_Jun17.pdf
PDF-Dokument [371.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FRED MAGAZIN Verlag Das Magazin für Erding und die Region