Die neue Eishockey-Saison 2018/19 startet:

Erding Gladiators in der Bayernliga – Freising Black Bears in der Landesliga

 

 

Erding Gladiators

Drei neue aus Germering, Derbies gegen Klostersee und Dorfen und ein neuer Coach

 

Daniel Rossi, Florian Fischer und Tobias Feilmeier kommen als Neuzugänge vom Bayernliga-Absteiger Germering Wanderers nach Erding. Damit haben die Gladiators zwei Torhüter, sieben Verteidiger und elf Stürmer im Aufgebot – einige Plätze werden ganz speziell für den eigenen Nachwuchs freigehalten. Sieben Spieler (Berndt, Borrmann, Mühlbauer, Dichtl, Gantschnig, Poetzel und Lachner) haben den Verein entweder verlassen, laborieren an langfristigen Verletzungen oder sind beruflich voll eingespannt und stehen wohl nicht mehr zur Verfügung. Ganz wichtig für eine erfolgreiche Saison ist natürlich, dass die sehr erfolgreiche erste Reihe mit Marco Deubler, Daniel Krzizok und Florian Zimmermann weiterhin das Gladiators-Trikot tragen werden. Das Trio hat in der vergangenen Saison gemeinsam rund 130 Scorerpunkte gesammelt. Neuer Mann an der Bande ist Topias Dollhofer, der 36-jährige Deutsch-Finne hat schon vier Trainerstationen hinter sich, dreimal als Chefcoach, sein Bruder Ville trug bereits einige Jahre das Erdinger Trikot. Topias spielte im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren, später in Kempten, Königsbrunn und Landsberg. In der ersten Saison führte er den HC Landsberg als Spielertrainer in die Landesliga, Chef-Coach war er dann noch in Pfaffenhofen und Buchloe.

Mit Klostersee und Dorfen haben die Gladiators nicht nur zwei tolle Derbies auf dem Spielplan, an diesen beiden Teams wird wohl auch kein Weg vorbei gehen, wenn es um die Bayernliga-Meisterschaft geht. Und da wollen die Erdings bis zum Schluss ein maßgebliches Wörtchen mitsprechen.

 

Die Heimspiele der Erding Gladiators: 5.10. (20 Uhr) Passau; 14.10. (18 Uhr) Dorfen; 19.10. (20 Uhr) Pegnitz; 26.10. (20 Uhr) Schweinfurt; 4.11. (18 Uhr) Peißenberg); 16.11. (20 Uhr) Landsberg); 25.11. (18 Uhr) Klostersee; 30.11. (20 Uhr) Miesbach

 

Black Bears Freising

Zwei Derbies gegen Moosburg und Pfaffenhofen, ein neuer Trainer, sechs neue Spieler

Jedes Jahr aufs Neue ärgerlich ist die Situation der Freisinger, da die Eisbereitung immer erst nach dem Ende des Volksfestes beginnt. Da stehen die Gegner oft schon wochenlang auf dem Eis, während die Black Bears durch Oberbayern tingeln müssen, um irgendwo spät abends ein paar Minuten Eiszeit zu ergattern. Zwei Wochen vor dem Saison-Start – gleich mit dem Derby-Kracher gegen Bayernliga-Absteiger  EV Moosburg - stand die neu formierte Bears-Truppe des ebenfalls neuen Trainers Markus Knallinger (einem Erdinger Urgestein) noch nicht oft auf dem Eis. „Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv, die Jungs wollen und ziehen voll mit“, sagt Knallinger. Auch die beiden ersten Vorbereitungsspiele in Wörishofen sowie gegen den EV Ingolstadt Ib liefen schon recht gut. Gegen den Landesligisten Wörishofen konnten sich beim 5:3-Sieg fünf Spieler als Torschützen eintragen. In Ingolstadt, gegen den Bezirksligisten und zweite Mannschaft des EVI war erfreulich, dass sich mit je zwei Toren von Dominik Schulz und André Oesterreich offensichtlich neue Perspektiven im Bears-Angriff neben den etablierten Dürr, Kühnl, Kammermeier und Mooseder zeigen.

Noch zwei Vorbereitungsspiele hat Coach Knallinger Zeit bis zum Ligaauftakt am 12. Oktober in Moosburg, um ein schlagkräftiges Team zu formen. Das Ziel für den Coach ist klar: „Wir wollen einen Platz unter den ersten fünf erreichen - die Playoffs zur Bayernliga und nichts mit dem Abstieg zu tun haben“, sagt Knallinger.

Das erste Heimspiel bestreiten die Black Bears dann zwei Tage später am Sonntag, 14. Oktober, gegen den EHC Bad Aibling – pikanterweise mit dem Ex-Bears-Coach Heinz Zerres an der Bande. Das andere Spiel mit starkem Lokal-Kolorit findet am 21. Oktober beim zweiten Bayernliga-Absteiger EC Pfaffenhofen statt. Ansonsten haben die Freisinger wieder weite Auswärtsfahrten quer durch Bayern vor sich: Trostberg, Waldkirchen, Dingolfing, Vilshofen, Hassfurt, Selb Ib und Amberg sind die weiteren Gegner.

 

Die Heimspiele der Black Bears: 14.10. (18 Uhr) Bad Aibling; 19.10. (20.15 Uhr) Trostberg; 26.10. (20.15 Uhr) Waldkirchen; 2.11. (20.15 Uhr) Pfaffenhofen; 16.11. (20.15 Uhr) Selb Ib; 18.11. (18 Uhr) Amberg; 23.11. (20.15 Uhr) Moosburg; 30.11. (20.15 Uhr) Vilshofen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FRED MAGAZIN Verlag Das Magazin für Erding und die Region